SanDisk Extreme 900

SanDisk Extreme 900

Speicherkapazitäten:  480 GB |  960 GB |  1,92 TB
verfügbarer Speicher: 447 GB | 894 GB |  1,57 TB
Anschluss: USB 3.1 Gen. 1 Typ C
Dateisystem: exFAT
bis zu 850 MB/s Lesen und Schreiben
Kabel: USB 3.1 Typ C zu Typ C und USB 3.1 Typ C zu Typ A
Maße: 1,8 x 8,3 x 13,3 cm
Gewicht: 209 Gramm
Besonderheiten: USB 3.1 Typ C, Verschlüsselung (AES 128-Bit)

SanDisk Extreme900

SanDisk Extreme900

« 2 von 3 »

 

Video für den ersten Eindruck

Fazit

Preise und Varianten der Extreme 900

 

SanDisk Extreme 900 - Stärken

Mit der SanDisk Extreme 900 hat der kalifornische Hersteller ein Produkt auf den Markt gebracht, welches der beliebten Samsung T3 Konkurrenz macht. Und dabei nicht unbedingt schlechter abschneidet. So bewegt sich die Extreme 900 aber auch am oberen Ende der Preisskala.

Teils ist sie sogar teurer als die Portable T3 und das, obwohl sie etwas weniger Speicherplatz bietet. So ist die Extreme 900 von SanDisk in den etwas unüblichen Speicherkapazitäten von 480 GB, 960 GB und 1,92 TB erhältlich.

Damit ist sie aktuell auch eine der wenigen externen SSD mit 2 TB.

Oder zumindest fast mit 2 TB.

 

Vergleich der Extreme 900 mit der Portable T3

Bei der Geschwindigkeit muss sich die SanDisk Extreme 900 aber definitiv nicht verstecken. Sie ist ähnlich schnell wie die Portable T3 und gehört damit auch zu den schnellsten externen SSD Festplatten.

Damit ist die Extreme 900 für alle Einsatzzwecke sehr gut geeignet. Zudem setzt SanDisk auf den aktuell schnellsten USB 3.1 Standard. So kommen die Geschwindigkeitsvorteile der externen SSD dann auch tatsächlich an.

Und der Extreme SSD liegen auch gleich 2 USB Kabel bei: Eines für den Anschluss an eine Typ C Buchse und ein weiteres für eine Typ A Buchse. Hier bleiben also keine Wünsche offen.

Auch das Design der Extreme 900 von SanDisk ist sehr ansprechend gehalten. Die dunkle metallische Oberfläche wirkt zudem sehr edel. Das solide verarbeitete Aluminium-Gehäuse hat einen zusätzlichen Gummischutz und ist damit äußerst strapazierfähig.

Einen ersten Eindruck von der Schnelligkeit vermittelt auch das folgende Video. Inklusive diverser Speedtests:

 

Im Gegensatz zur Samsung T3 ist die SanDisk Extreme 900 jedoch deutlich größer und schwerer. Die externe SSD ist aber trotzdem sehr klein und passt problemlos in eine Hosentasche.

Wer jedoch sehr viel Wert auf ein geringes Gewicht und eine geringe Größe legt, der sollte besser zur T3 Portable greifen. Hier kann sich die Extreme 900 nicht wirklich mit der externen SSD von Samsung messen.

Dafür ist das Metallgehäuse hochwertig. Für eine bessere Stoßfestigkeit des Gehäuses ist es zusätzlich am Rand gummiert.

Zudem kann die externe SSD auch nicht an Android-Geräten betrieben werden. Eine Verbindung mit dem entsprechenden Kabel ist zwar möglich, aber die Stromversorgung darüber ist nach Angaben von SanDisk zu gering. Damit dürfte auch der Stromverbrauch der Extreme 900 höher sein als der der Samsung Portable T3.

SanDisk gönnt seinem Vorzeigemodell jedoch eine Option zur Verschlüsselung der SSD. Mit der mitgelieferten SecureAccess Software können so sensible Daten vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden.

 

Fazit

Die SanDisk Extreme 900 ist ein sehr gutes Produkt, welches empfehlenswert ist. Im direkten Vergleich mit der Samsung T3 schneidet sie teils besser, teils schlechter und teils gleich gut ab. Hier muss dann jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist: Wo liegen die Prioritäten beim Einsatz und wo sind Kompromisse denkbar?

Auf jeden Fall bietet die Extreme 900 mit ihren Stärken eine sehr gute Alternative zur Portable SSD T3 und auch zur Western Digital My Passport SSD.

Dafür muss jedoch auch aktuell etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden als bei den Alternativen. Auch hier sollte gut überlegt sein, ob sich dieser Preisunterschied lohnt.

 

Varianten und Preise der Extreme 900:

Speicherplatz Preis
480 GB
EUR 240,85
960 GB
EUR 369,00
1,92 TB
EUR 689,95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>