Seagate Game Drive Xbox

Seagate Game Drive für Xbox

kaufe jetzt

« 1 von 8 »

  • Speicherkapazitäten:  500 GB | 1 TB | 2 TB
  • verfügbarer Speicher: 466 GB | 931 GB |1,82 TB
  • Anschluss: USB 3.0 (USB 3.1 Gen 1)
  • bis zu 540 MB/s
  • Kabel: USB 3.0 Kabel, ca. 45 cm lang
  • Maße: 9,3 x 7,9 x 0,9 cm
  • Gewicht: 84 g
  • Besonderheiten: Xbox Design

kaufe jetzt

 

Fazit

 

Game Drive for Xbox

Beim Spielen möchten Gamer immer die beste Leistung erreichen. Hohe Ladezeiten sind jedem Gamer zuwider.  Noch schlimmer ist es nur noch, wenn Spiele ruckeln und nicht flüssig laufen. Das Game Drive für die Xbox von Seagate soll damit jetzt Schluss machen. Aber ist diese externe SSD für die Xbox One tatsächlich ihr Geld wert?

Externe SSD für die Xbox

Bei einer Xbox One kommt quasi nur eine externe Festplatte infrage. Denn sobald das Gehäuse geöffnet wird, läuft man leider Gefahr, dass die Garantie erlischt. Auf der sicheren Seite ist man dann auf jeden Fall mit einer externen Erweiterung der Xbox.

Grundsätzlich spielt es (fast) keine Rolle, welche externe Festplatte an die Xbox angeschlossen wird. Sie muss nur mindestens 256 GB Speicherkapazität haben und über einen USB 3.0 Anschluss verfügen, um sie an die Xbox anzuschließen. Wer also einfach nur eine Erweiterung des internen Speichers der Xbox sucht, der muss nur diese Punkte beachten.

Aber mit einer externen SSD für die Xbox werden gleich zwei Probleme gelöst: Zum einen steht nun deutlich mehr Speicher für die Spiele zur Verfügung und andererseits gehören lange Ladezeiten und ruckelnde Spiele endlich der Vergangenheit an. SSD sind deutlich schneller als normale Festplatten. Wen also die langen Ladezeiten nerven, der sollte sich dann eher im Bereich der externen SSD Festplatten umschauen.

Das Game Drive passt zur Xbox

Das Game Drive für die Xbox ist fast quadratisch und schwarz. Das Design passt sich hervorragend an die Xbox One an. Mittig auf der oberen Platte befindet sich das Xbox Logo. Am unteren Rand ist der Schriftzug Seagate angebracht. 

An der unteren Kante befindet sich der USB 3.0 Anschluss und eine kleine LED. Diese leuchtet im Betrieb in einem eher sanften Weiß. Im Lieferumfang befindet sich dann auch noch ein USB 3.0 Kabel um die externe SSD direkt an die Xbox anzuschließen.

Das Game Drive von Seagate ist direkt nach dem Anschließen an die Xbox startklar. In den Xbox Einstellungen kann das externe Laufwerk dann als Standard eingestellt werden, sodass alle neuen Spiele und Spielstände direkt dort gespeichert werden.

Es lassen sich aber auch Spiele von der internen auf die externe Festplatte kopieren. Spielstände können so auch überall hin mitgenommen werden. Zum Weiterspielen an einer anderen Xbox muss man sich aber mit dem Account einloggen mit dem man das Spiel gekauft hat.

Welche Vorteile bietet die Geschwindigkeit?

Seagate gibt offiziell eine Geschwindigkeit von bis zu 540 MB/s für dieses Game Drive an. Das scheint aber die Angabe der internen SSD über SATA zu sein, da diese Geschwindigkeit an einem USB 3.0 Anschluss praktisch nicht möglich ist. So dürfte die Geschwindigkeit dann realistischerweise eher bei bis zu 440 MB/s liegen.

Aber auch das ist ausreichend, um die reine Startzeit erheblich zu verringern. Noch deutlicher macht sich der Unterschied beim Laden von Spielständen bemerkbar. Ein weiterer Vorteil: Man ist in Multiplayer-Spielen einer der ersten im Spiel und kann sich in Ruhe bevorzugte Charaktere etc. aussuchen während beim Rest des Teams das Spiel noch lädt.

Und auch insgesamt laufen die Spiele flüssiger. Es gibt je nach Spiel kaum ist bis gar keine Ruckler mehr. Und auch durch Menüs lässt sich gefühlt schneller schalten.

Zusätzlich zu dieser externen SSD für die Xbox gibt es auch noch eine zweimonatige kostenlose Testmitgliedschaft für Xbox Game Pass. Damit kann auf bis zu 100 Spiele und neue exklusive Angebote zugegriffen werden.

Fazit

Das Game Drive für Xbox von Seagate ist optisch speziell auf die Xbox abgestimmt. Dazu gibt es noch die Mitgliedschaft für Xbox Game Pass für zwei Monate. Diese Punkte lässt sich Seagate aber auch ordentlich bezahlen. So ist diese externe SSD, die speziell auf die Xbox zugeschnitten wurde deutlich teurer als vergleichbare externe SSD, wie zum Beispiel die „normale“ Seagate Fast SSD.

Hier muss nun jeder selbst entscheiden, ob ihm diese Punkte die Mehrkosten wert sind. Wer lieber eine kostengünstigere Alternative sucht, greift entweder zu einer anderen externen SSD, die auch an der Xbox funktioniert sofern sie mindestens 256 GB groß ist und einen USB 3.0 Anschluss hat.  Oder man greift auf eine HDD zurück. Auf der verlinkten Amazon-Seite finden sich auch HDD-Modelle von Seagate im Xbox-Design.

Varianten und Preise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>